Chemofast_technisches_lexikon_Peeler_kartusche

Peeler-Kartuschen

Die 2-Komponenten-Coaxial-Kartusche kann mittels eines patentierten Schneidstößels in einer 1-Komponenten-Standard-Pistole (Silikonpistole) verarbeitet werden. Der in der Kartusche befindliche Schneidstößel ist hinter den beiden Kolben mit einem Clip fixiert.

Beim Auspressen schiebt die Pistolenschubplatte den Schneidstößel und den nachgelagerten A- und B-Kolben in axialer Richtung. Dabei spaltet der Schneidstößel den jeweils nach dem Vortrieb des B-Kolbens entleerten Bereich des B-Rohrs in zwei Hälften. Die zwei Hälften des B-Rohrs werden durch die zwei halbrunden Öffnungen des Schneidstößels an der Innenwand des A-Rohrs geführt, so dass es zu keiner Zeit zu einer Beeinträchtigung des Auspressvorgangs oder einer Erhöhung des Auspressdrucks kommt.

Vorteile:

  • Leichte Verarbeitung mit Standardpistole möglich
  • Korrektes Mischungsverhältnis während des gesamten Kartuschengebrauchs garantiert
Zurück zum Blog