Chemofast_technisches_lexikon_Coaxial_kartusche

Coaxial-Kartusche

Dieser Kartuschentyp besteht aus einem zylindrischen Außenrohr und einem darin befindlichen zylindrischen Innenrohr, so dass zwei voneinander getrennte Kammern in einer „Rohr-in Rohr“-Anordnung (coaxial) vorliegen, die mit Komponente A (im Außenrohr) und Komponente B (im Innenrohr) befüllt und jeweils für sich mit einem Kolben verschlossen sind.

Die 2-Komponenten-Kartusche wird mit einer Spezial-Auspresspistole über einen statischen Wendelmischer ausgepresst. Diese Spezial-Auspresspistole, deren Abmessungen jeweils auf den Durchmesser und das Volumen der 2-Komponenten-Kartusche abgestimmt ist, besitzt ein Gestänge mit zwei Schubplatten, das an die coaxiale „Rohr-in-Rohr“-Bauweise der Kartusche angepasst ist.

Beim Auspressvorgang schiebt sich das Pistolengestänge in axialer Richtung gleichzeitig in das Außen- und Innenrohr der Kartusche, wobei eine Schubplatte auf den Kolben des Außenrohrs und die zweite auf den Kolben des Innenrohrs drückt. Auf diese Weise werden die im Außen- und Innenrohr befindlichen Komponenten A und B gleichzeitig aus der Kartusche gefördert und über den auf der Kartusche aufgeschraubten statischen Wendelmischer homogen vermischt.

Zurück zum Blog

Unsere Produkte in Coaxial-Kartuschen und das passende Zubehör